Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

idealer Kredit für Familien

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Das lang ersehnte Kind ist endlich da und schon beginnen bei vielen Eltern die finanziellen Sorgen. Berufstätige Eltern werden zwar das vom Staat bereitgestellte Elterngeld erhalten, aber nur für 14 Monate. Wird nun nach einem Kredit in Elternzeit gefragt, kann es passieren, dass Banken den Kredit nicht bewilligen. Was also ist zu tun?

Die Ausgangslage

Nach der Geburt eines Kindes kann ein Elternteil in Elternzeit gehen, sofern er vorher berufstätig war. Das Arbeitsverhältnis wird nicht gekündigt, sondern es bleibt während der Elternzeit bestehen. Allerdings wird es keine Lohnfortzahlung wie etwa beim Krankengeld geben, sondern hier bewilligt der Staat ein Elterngeld, das 65 bis 67 % des vorherigen Nettoeinkommens ausmacht, aber nicht mehr als 1.800 Euro. War ein Elternteil nicht berufstätig, so wird ein Betrag von monatlich 300,00 Euro bezahlt.

Generell hat ein berufstätiges Elternteil also 33 % weniger an Einnahmen. Dennoch wird ein Kredit in Elternzeit möglich sein. Die Bank wird bei einem Kredit einen Haushaltsplan aufstellen, bei dem ein Restbetrag übrig bleiben sollte. Allerdings wird ein Kredit in Elternzeit nur dann genehmigt, wenn ein Partner in Vollzeit arbeitet. Denn nur so stehen die Einnahmen den Ausgaben gegenüber im richtigen Licht.

So kann das Einkommen des Partners und die Bezüge des Elterngeldes und des Kindergeldes als Grundlage für einen Kredit angesehen werden. Natürlich wird es bei dieser Konstellation keine Immobilienfinanzierung geben, da hier andere Voraussetzungen notwendig sind, aber ein Kleinkredit ist in jedem Fall möglich. Bevor die Elternzeit begonnen hat, wurde ja bereits wieder festgelegt, wann das Elternteil wieder in den Beruf zurückgeht und wann das volle Einkommen wieder zur Verfügung steht.

So wird dieser Zustand nicht als ein befristeter Arbeitsvertrag angesehen, da der Beruf ja wieder aufgenommen wird. Allerdings sehen Banken auch hier weiter über den Horizont hinaus. Denn es könnte sich ergeben, dass die Elternzeit weiter ausgedehnt wird und zwar über die 14 Monate hinaus. Dann muss die Kreditrate aber dennoch bezahlt werden, auch wenn das Elterngeld nicht mehr ausbezahlt wird.

Das sollte vor der Kreditaufnahme in Betracht gezogen werden und zwar sollte die monatliche Rate so gelegt werden, dass sie auch bezahlt werden kann, wenn nur noch ein Einkommen vorhanden ist und das Kindergeld. Dann wird die Höhe des Partners für den Kredit in Elternzeit das Zünglein an der Waage sein. Eventuell könnte schon bei der Kreditaufnahme eine Ratenreduzierung nach dem Wegfall des Elterngeldes beantragt werden.

Banken rechnen das Elterngeld nicht als Einkommen an, da es eine staatliche Leistung ist und nicht gepfändet werden kann. Im Hinblick darauf sollte dann auch so die Kredithöhe gewählt werden. Oft genehmigen die Banken gar keinen Kredit. Das ist dann der Fall, wenn der eine Partner kein ausreichendes Einkommen in seinem Vollzeitjob erzielt. Fällt dann noch das Elterngeld weg, sieht die Bank das Ausfallrisiko zu hoch an und genehmigt den Kredit erst gar nicht. Die Banken werden den Eltern dann anbieten einen Kreditantrag dann zu stellen, wenn wieder beide Einkommen vorhanden sind.

Die Möglichkeiten

Natürlich ist das ärgerlich, wenn eine geplante Anschaffung drei Jahre warten sollte, zumal sie oft direkt benötigt wird. Man denke hier an das Kinderzimmer, den Kinderwagen oder eine größeres Auto damit die ganze Familie darin Platz hat. Die Möglichkeit einen Kredit mit einer kleinen Rate aufzunehmen besteht, die sich dann bei Wiedereintritt in den Beruf erhöht. Somit könnte das fehlende Einkommen aufgefangen werden. Banken erklären sich dann auch bereit einen Kredit in Elternzeit zu bewilligen.

Möchten die neuen Eltern dennoch nicht auf eine Immobilienfinanzierung nicht verzichten oder warten, so könnte zu Anfang des Projektes nur so viel Kapital aufgenommen werden, wie gerade benötigt wird. Die Regelung könnte dann so aussehen, wenn die Elternzeit gerade einmal noch ein halbes Jahr andauert, dass während dieser Zeit nur Teilbeträge bezahlt werden müssen.

Grundsätzlich besteht schon die Möglichkeit einen Kredit in Elternzeit aufzunehmen, wenn die Situation garantiert, dass ein Kredit bezahlt werden kann. So müssen die Raten auch bei einem kleineren Einkommen nach der Elternzeit bezahlt werden können. So besteht die Chance auf einen Kleinkredit der innerhalb von 14 Monaten, also der Laufzeit des Elterngeldes getilgt wird. Das Elterngeld ist während dieser Zeit sicher.

Ebenso sollte auch die Wahl des Kreditgebers eine Rolle spielen. So halten sich Filialbanken und Direktbanken eher bedeckt bei einem Kredit in Elternzeit.

Die schlechte Schufa

Alternativ wäre die Suche nach einem Kredit von Privatpersonen. Dafür gibt es bestimmte Kreditmarktplätze wo der Kreditwunsch geäußert werden kann. Es muss lediglich ein Profil angelegt werden und der Kreditwunsch nachvollziehbar geäußert werden. Oft kommt dann ein Kredit zustande, der auch nicht günstig sein könnte.

Zusammenfassend gibt es vier Möglichkeiten einen Kredit während der Elternzeit zu erhalten:
– Der Partner der in Vollzeit arbeitet, nimmt den Kredit alleine auf
– Ein Kleinkredit wird innerhalb der Elternzeit bezahlt
– Ein Kredit von privaten Investoren
Die vierte Möglichkeit wie vor schon erwähnt, dass anfangs eine geringe Ratenhöhe vereinbart wird, die sich erhöht, wenn der Beruf wieder aufgenommen wird. Haben die Kunden einen sicheren Arbeitsplatz, so könnten Banken einem Kredit zustimmen.

Der Kredit in der Elternzeit kann aber nur dann genehmigt bzw. beantragt werden, wenn auch die Schufa tadellos ist. Gibt es negative Einträge, so kann es nur unter erschwerten Bedingungen zu einem Kredit kommen. Muss unbedingt ein Kredit aufgenommen werden, so könnten die schufafreien Kredite eine Option sein.

Das das Elterngeld kein pfändbares Einkommen ist, kann nur das Einkommen vom Partner für einen schufafreien Kredit genutzt werden. Diese sind nur zu erhalten, wenn ein ausreichend hohes Einkommen vorliegt, das aus einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit kommt und oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt.

Ist das Einkommen hoch genug, so könnte ein Kredit über einen Kreditvermittler beantragt werden. Dieser Kredit sollte aber nur aufgenommen werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Der schufafreie Kredit ist teuer. Kommt kein Kredit zustande, so könnten die Eltern warten bis der negative Eintrag wieder gelöscht ist. Vielleicht ergibt sich dann auch eine bessere berufliche Situation.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

idealer Kredit für Familien

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.