1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Mit der Kreditaufnahme muss der Kreditnehmer auch einige Pflichten erfüllen, damit das Darlehen letztlich vom Kreditgeber, im Regelfall die Bank, auch tatsächlich freigegeben und ausgezahlt werden kann. Eine Verpflichtung hierbei ist der Nachweis des eigenen Einkommens und wie dieses erzielt wird.

Es muss der Bank also sowohl die Netto-Höhe des Einkommens mitgeteilt werden, aber auch auf welche Art und Weise und gegebenenfalls über welchen Arbeitgeber das Gehalt beziehungsweise der Lohn erwirtschaftet wird. Das Dokument was all diese Aspekte hinlänglich beweist ist der Lohnzettel, weshalb ein Kredit ohne Lohnzettel in Deutschland nicht möglich ist – zumindest nicht wenn keine zusätzlichen Parteien in den Kreditvertrag aufgenommen werden.

Legt der Kreditnehmer keinen Lohnzettel vor, liegt das üblicherweise daran, dass er aufgrund der Arbeitslosigkeit keinen Lohn und damit auch keinen Lohnzettel erhält. Durch die Arbeitslosigkeit verliert er gegenüber der Bank auch seine Kreditwürdigkeit, weshalb eine Freigabe des Darlehens dann kaum mehr möglich ist. Die Bank geht schlicht davon aus, dass in dem ausgezahlten Arbeitslosengeld beziehungsweise Hartz IV kein Spielraum für die Rückzahlung von Raten vorhanden ist.

Ein Darlehen ohne Lohn aufnehmen

Der Kredit ohne Lohnzettel ist über dem Bankenweg also nur dann möglich, wenn eine zusätzliche Partei in den Kreditvertrag aufgenommen wird. Das ist in aller Regel der Bürge, welche durch seine Unterschrift im Kreditvertrag automatisch eine Bürgschaft für den Kreditnehmer eingeht und damit für die Schulden, die aus dem Darlehen entstehen oder entstanden sind, haften muss. Durch diesen Umstand finden sich Bürgen im engeren Umfeld, vorwiegend bei den eigenen Eltern, dem Lebenspartner oder den Großeltern, nicht aber im Freundeskreis.

Der Kredit ohne Lohnzettel ist unter Umständen aber im Freundeskreis selber möglich, wenn das Vertrauensverhältnis zueinander tatsächlich so groß ist, dass Freunde gewillt sind dem arbeitslosen angehenden Kreditnehmer Geld zu verleihen. Das kann entweder ganz offiziell über einen Kreditvertrag und eine vereinbarte Rückzahlung mitsamt Zinslast erfolgen oder aber als freundschaftliche Dienstleistung mit flexibler Rückzahlung und ohne die Erhebung von Zinsen. Die Entscheidung hierfür obliegt ganz allein dem Kreditgeber, wobei eine entfallende Zinslast für den Kreditnehmer natürlich ausgesprochen vorteilhaft wäre.

Kredite vergleichen lohnt sich

Auch wenn ein Kredit ohne Lohnzettel nur schwierig zu erhalten ist, sollten der Kreditmarkt und die Möglichkeiten die er bietet dennoch umfassend sondiert werden. Nur so kann man auch als arbeitslose Person sicher sein, das Risiko einer Überschuldung durch die Kreditaufnahme so gering wie nur möglich zu halten, indem tatsächlich ein Darlehen gewählt wird, was in seinen Kosten für den Kreditnehmer sehr preiswert ist. Ein Darlehen gänzlich ohne Zinslast ist natürlich immer der Idealfall.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)