1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Wer seinen Job verliert und arbeitslos wird, für den ändert sich seine finanzielle Situation manchmal über Nacht. Das Arbeitslosengeld was von der Agentur für Arbeit gezahlt wird, rechnen Banken nicht als Einkommen. Das Arbeitslosengeld ist eine staatliche Sozialleistung die nicht pfändbar ist und aus diesem Grund auch nicht zum Einkommen zählt.

Ebenso ist es beim Kindergeld oder bei Unterhaltungszahlungen. Die Einnahmen sind zwar vorhanden werden aber nicht anerkannt. Wer arbeitslos ist, kann der Bank insofern keine Sicherheit anbieten, da er nicht weiß, wann er wieder ein geregeltes Einkommen hat. Die Bewilligungskriterien die Banken aussprechen, sind ein regelmäßig eingehendes Einkommen, das oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen muss. Die Schufa sollte keinen Eintrag haben und eine feste Anstellung sollte bestehen. Sind diese drei Prunkte erfüllt, so steht einem Kredit nichts im Wege. Dennoch gibt es Lösungen für einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag.

Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag

Die Zahl der Kreditangebote für einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag sind recht überschaubar. Selbst eine Bürgschaft die normalerweise die Top-Kreditsicherung für einen Kredit darstellt, wird von Banken abgelehnt. Bei einem Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag muss nämlich davon ausgegangen werden, dass der Antragsteller nicht über die nötigen Mittel verfügt, um den Kredit abzubezahlen. Das Kreditrisiko wird bei 100 % eingestuft. Anders sieht der Fall aus wenn das Arbeitslosengeld ausreichend hoch ist.

Dann kann mit einer finanzstarken Bürgschaft, beleihbaren Versicherungen oder Sachwerte abgesichert werden. Da die Liquidität durch die Arbeitslosigkeit doch eingeschränkt ist, sollte ein Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag sorgfältig ausgewählt werden. Wird ein Kredit mit einer hohen Kreditsumme aufgenommen, so kann es unter Umständen zu Zahlungsproblemen kommen, gerade dann wenn die Inanspruchnahme des Arbeitslosengeldes ausläuft und Hartz IV bezogen wird. Viele Kunden können dann ihre Ratenzahlungen nicht mehr begleichen. Banken müssen keine Laufzeit des Kredites genehmigen um damit eine niedrigere Rate zu erhalten. Steht eine neue Arbeitsstelle in Aussicht, so kann ein Kredit sinnvoll sein, sofern Geldbedarf wirklich zwingend ist.

Die Aussichten

Für einen Konsumentenkredit der nicht unbedingt notwendig ist, sollte kein Arbeitsloser einen Kredit aufnehmen. Auch das Hinzuziehen eines Bürgen muss überlegt werden. Denn eine Bürgschaft ist kein kleiner Freundschaftsbeweis. Mit einer Unterschrift unter einen Kreditvertrag belastet ein Bürge sein Vermögen und seine Bonität. Wird dabei eine große Bürgschaft unterschrieben und die aktuelle Lage des Bürgen kann bei einem Zahlungsausfall seitens des Kreditnehmers dessen Raten übernehmen, so kann ein unverhoffter Arbeitsverlust oder ebenfalls Kreditbedarf anstehen, die Lage ändern.

Durch die Bürgschaft aber belastet der Bürge seine eigene Bonität und kann unter Umständen nicht solvent sein, wenn er selber einen Kredit benötigt. Nur wer in der Lage ist und das auch auf lange Sicht, Raten aus der Bürgschaft zu begleichen, kann eventuell eine Bürgschaft unterschreiben.

Das gleiche Bild bietet sich dem Mitantragsteller. Auch er haftet für den Kredit den er mit unterschrieben hat. Mit einem Mitantragsteller könnte ein Kreditausfall vermieden werden, wenn dieser den Kreditvertrag auf seinen Namen nimmt. Der Vorteil sind bessere Konditionen und er hat den Kreditablauf im Blick.

Filialbanken vergeben in aller Regel keinen Kredit an Arbeitslose. Auf die Suche kann sich ein Arbeitsloser im Internet machen. Hier sind es die Direktbanken deren Regularien nicht allzu streng gebunden sind. Aber auch sie verlangen Immobilieneigentum, eine Bürgschaft oder Versicherungen als Kreditabsicherung.

Werden verlockende Kreditangebote in Aussicht gestellt, so sollte der Kreditnehmer auf die Seriosität der Angebote achten. Manchmal steckt dahinter nur eine Abzocke. Die Kreditmodalitäten werden so einfach dargestellt, dass selbst ein Kreditsuchender, der gar kein Einkommen hat, in den Fokus der Kreditvermittlung fällt. Das sind meist Kreditvermittler die unehrliche Praktiken haben, sie verlangen Vorabgebühren oder machen Versicherungsverträge von einer Kreditzusage abhängig. Ein Kreditvergleich vor einer Kreditaufnahme stellt die Konditionen und die Voraussetzungen für einen Kredit auf den Prüfstein.

Alternativ bei einem Kredit trotz Arbeitslosigkeit und Schufa-Eintrag

Eine weitere Option wäre der Dispositionskredit. Wenn die Kreditsumme nicht hoch ist, aber das Geld dringend und sofort benötigt wird, so kann von der Bank bei dem der Antragsteller schon lange Kunde ist, ein Dispo eingeräumt werden. Allerdings sollte die Kreditsumme sehr klein sein, etwa 200 bis 300 Euro.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)