1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Im Leben läuft nicht immer alles so, wie man es sich vielleicht vorstellt oder erwünscht. Besonders im finanziellen Bereich kann es immer wieder zu Problemen kommen. Zum einen, weil man vielleicht über seine Verhältnisse lebt. Zum anderen aber auch, weil das Einkommen schlichtweg nicht ausreicht, um ein einigermaßen lebenswertes Leben zu führen.

Andere sind zudem von Arbeitslosigkeit betroffen und haben deshalb überhaupt kein Einkommen. Für diese Personen ist es besonders schwer, sich im Leben den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen. Viele Betroffene überlegen dann, ob sie vielleicht einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit aufnehmen sollten. Doch jedem sollte bewusst sein, das die Aufnahme von einem solchen Kredit viele Risiken in sich birgt. Schließlich fehlt das so wichtige Einkommen, welches die finanzielle Sicherheit in den Kredit bringen soll. Was also tun, wenn ein Kredit trotz Arbeitslosigkeit dringend benötigt wird, die Voraussetzungen für die Aufnahme von einem Kredit aber nicht gegeben sind?

Ohne Arbeit keinen Kredit

In Deutschland gibt es eine ganz klare Regel. Ein Kredit kann nur dann aufgenommen werden, wenn alle Voraussetzungen dafür erfüllt werden können. Zu den Voraussetzungen gehört unter anderem, dass eine feste Anstellung in einem sozialversicherungspflichtigen Job nachgewiesen werden kann. Sucht man nun einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit, bedeutet dies, dass diese Voraussetzung nicht vorhanden ist. Auf jeden Fall nicht beim Hauptkreditnehmer. Deshalb muss dieser versuchen, die Voraussetzungen für die Kreditaufnahme etwas zu verbessern.

Möglich wäre ihm dies unter anderem, wenn er sich einen solventen Bürgen sucht, der mit ihm gemeinsam die Aufnahme des Kredites plant und auch durchführt. Denn verfügt der Bürge über eine Festanstellung, die die Bank in die Bewertung rund um den Kredit mit einbeziehen kann, dann wird sie den Kredit durch diese Tatsache mit Sicherheit genehmigen. Denn dann ist die Kreditwürdigkeit wieder gegeben, die am Ende den Kredit ermöglichen wird. Wichtig ist dann nur noch, dass auch die Schufa stimmt. Auch diese muss durchweg positiv sein und darf nicht durch Zahlungsverzögerungen oder Schwierigkeiten in der Begleichung von Rechnungen ins Negative geschlagen sein. Passen beide Voraussetzungen, dann wird die Bank auch einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit vergeben.

Die Aufnahme vom Kredit

Um den Kredit trotz Arbeitslosigkeit aufnehmen zu können, muss dieser gemeinsam mit dem Bürgen beantragt werden. Das bedeutet dass der Bürge den Kreditantrag nicht nur mit unterschreiben muss, sondern dass er der Bank auch seine gute Bonität nachweisen muss. Er muss sich somit eine Schufa Abfrage unterziehen und muss sein Einkommen gegenüber der Bank auch belegen können. In der Regel reicht es dafür aus, wenn der Bürge entsprechende Einkommensnachweise der letzten 3 Monate vorlegen kann. Hat er keine Gehaltsnachweise, würden auch Kontoauszüge ausreichen, die den Eingang des Gehaltes belegen.

Da der Aufwand mit den Papieren bei einem solchen Kredit etwas höher ist, ist es ratsam, wenn man den Kredit trotz Arbeitslosigkeit bei einer Bank vor Ort aufnimmt. So erspart man sich das mühevolle und zeitraubende hin und her senden der Unterlagen mit einer Bank, die etwas weiter entfernt ist und die vielleicht als Direktbank sogar nur über das Internet erreichbar ist. Bei einer Bank vor Ort kann direkt vor gesprochen werden und die Unterlagen entsprechend direkt weiter gereicht werden. Die Bank wird ihrerseits die Unterlagen genau prüfen und am Ende bekannt geben, ob der Kredit unter diesen Voraussetzungen aufgenommen werden kann, oder ob die Voraussetzungen für eine Aufnahme noch nicht ausreichend.

Jeder Arbeitslose, der einen Kredit sucht, sollte sich bewusst sein, dass er eigentlich nicht in der Lage ist, den Kredit auch wirklich zu bedienen. Arbeitslosigkeit bedeutet immer, dass die Einnahmen im Monat deutlich geringer sind, als zu den Zeiten, als man einer geregelten Arbeit nachgegangen ist. Das bedeutet gleichsam, dass man jeden Monat weniger Geld zur freien Verfügung hat. Miete, Telefon, Fernsehen und andere Nebenkosten bleiben gleich. Doch das Geld, welches auf freien Verfügung steht, reduziert sich deutlich.

Und von diesem Geld muss nicht nur das Essen und Trinken bezahlt werden, sondern eben auch der Kredit. Selbst mit einem guten Bürgen, sollte man deshalb genau überlegen, ob der Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu diesem Zeitpunkt wirklich nötig ist. Im besten Falle verzichtet man darauf und nimmt diesen Kredit erst dann auf, wenn man finanziell wieder auf sicheren Beinen steht.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)