1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Für dringende Anschaffungen benötigen viele Verbraucher einen Kredit, denn kaum noch jemand kann aus eigenen, finanziellen Mitteln größere Anschaffungen tätigen. Aber es gibt auch viele andere Gründe, dass ein Kredit notwendig wird, beispielsweise bei einer Arbeitslosigkeit.

Das Geld ist sehr knapp und reicht nicht mehr für zusätzliche Ausgaben. Ein Kredit wird oftmals dringend benötigt, doch leider haben sich mit der Zeit die finanziellen Bedingungen bereits so verschärft, dass häufig auch noch ein negativer Eintrag in der Schufa-Akte hinzugekommen ist. Nun helfen nur noch Kredite für Arbeitslose ohne Schufa. Dieser Beitrag erläutert die Möglichkeiten.

Sicherheiten

Kredite für Arbeitslose ohne Schufa sind zwar schwer erhältlich, doch nicht unmöglich. In der Regel bevorzugen die Banken Kreditnehmer mit einem festen Einkommen, welches sie bei einem Kreditausfall pfänden lassen können. Beim Arbeitslosen hingegen ist eine Pfändung aufgrund des fehlenden Einkommens nicht möglich. Verfügt der Antragsteller über Sicherheiten, kann der Kreditantrag durchaus Erfolg haben. Dazu zählen beispielsweise Wertpapiere wie Versicherungen oder Aktien sowie Schmuck und Edelmetalle. Sehr beliebt ist Wohneigentum als Sicherheit.

Als Besitzer einer Eigentumswohnung bestehen gute Chancen auf einen Kredit. Dies gilt insbesondere, wenn der Kredit für Modernisierungen oder Reparaturen des Hauses benötigt wird, denn dadurch erhöht sich automatisch der Wert der Sicherheit. Auch verbessert wird die Chance auf einen Kredit durch einen Bürgen, denn dieser verpflichtet sich bei einem Zahlungsausfall des Kreditnehmers, die fälligen Raten zu begleichen.

Wo können Kredite für Arbeitslose ohne Schufa beantragt werden?

Arbeitslose zählen zwar nicht zu den bevorzugten Kunden der Geldinstitute, dennoch gibt es einige Anbieter, welche sich auf solch schwierige Fälle spezialisiert haben. Dabei handelt es sich häufig um so genannte Kreditvermittler, welche im Auftrag der Kunden Kreditanfragen an mehrere Geldinstitute stellen. Jedoch sollte bedacht werden, dass die Kosten bei Krediten für Arbeitslose ohne Schufa in der Regel höher sind, als es bei einem normalen Darlehen der Fall ist.

Der Grund hierfür ist das höhere Ausfallrisiko des Kredits, das sich die Bank mit höheren Zinsen sowie Gebühren bezahlen lässt. Der Kreditvermittler arbeitet ebenso nicht umsonst und verlangt zum Teil nicht unerhebliche Beträge für die Dienstleistung. Allerdings erheben seriöse Anbieter nur bei einem Abschluss eines Kreditvertrags Kosten.

Kredit ohne Schufa – Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen für Kredite für Arbeitslose ohne Schufa zählt, dass ein solcher Kredit oftmals die einzige Möglichkeit ist, um Geld zu leihen und wichtige Rechnungen zu begleichen oder Anschaffungen zu tätigen. In den meisten Fällen ist eine schnelle Bearbeitung der Kreditbeantragung möglich. Auf Wunsch läuft die Abwicklung anonym ab. Der Kreditgeber interessiert sich in der Regel nicht für den Verwendungszweck. Zu den Nachteilen gehört das höhere Kreditausfallrisiko für den Anbieter, das sehr häufig zu sehr hohen Zinsen sowie Gebühren führt.

Es gibt für negative Schufa-Einträge meist Gründe. Daher sollte sorgfältig geprüft werden, ob noch genügend Spielraum für weitere finanzielle Belastungen vorhanden ist. Denn wenn der Kreditnehmer die Kreditraten nicht mehr zahlen kann, ist es möglich, dass im schlimmsten Fall das Gehalt oder Sicherheiten gepfändet werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass es einige unseriöse Anbieter gibt, die insbesondere die Menschen gern ausnutzen, die kaum eine Chance auf einen Kredit haben. Daher ist ein gründlicher Vergleich der Kredite für Arbeitslose ohne Schufa im Vorfeld unbedingt notwendig.

Privatkredit als Alternative

Wer sich in einer finanziellen Notlage befindet und keine Kreditbewilligung erreichen konnte, kann die Möglichkeit eines Privatkredits nutzen. Dieser ist im privaten Umfeld möglich, beispielsweise durch Familie oder Freunde. Im besten Fall wird das Geld zinslos verliehen und die Rückzahlung der Raten erfolgt in der Regel unbürokratisch. Dennoch sollte ein Vertrag aufgesetzt werden, in dem die Kreditsumme, die Ratenhöhe und eventuelle Zinsen festgehalten werden, damit es später nicht zu Streitigkeiten kommt.

Sollte sich im privaten Umfeld niemand finden, der diese Summe verleihen kann, dann besteht auch im Internet die Möglichkeit auf einen Privatkredit. Viele Privatpersonen verleihen hier mittlerweile ihr Geld, um damit Rendite zu erwirtschaften. Inwiefern auch Kredite für Arbeitslose ohne Schufa verliehen werden, muss individuell erfragt werden. Wie bei allen Krediten gilt auch hier, dass die Angebote sorgfältig geprüft werden sollten, um ein günstiges Kreditangebot zu wählen.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)